IHK-Seminar

Topfit für die Messe – Fortsetzung

2. Teil des kleinen Messeleitfadens

Die Auswahl der Exponate hängt mit Ihren Zielen zusammen. Die Planung des Messestandes richtet sich nach den Exponaten. Die Gestaltung entscheidet ob der Messebesucher sich angesprochen fühlt. Als Standbauexperte wissen wir welche Bauweisen, Beleuchtung und Grafiken einzusetzen sind.

Der Veranstalter bewirbt die Messe, Sie werben zusätzlich für die Teilnahme Ihres Unternehmens. Werbung und Öffentlichkeitsarbeit definieren einen unverzichtbaren Teil Ihres Messeauftritts. Beginnen Sie frühzeitig auf Ihre Messebeteiligung aufmerksam zu machen z.B. mit einer Email-Signatur, Hinweise auf Ihren Briefbögen, mit persönlichen Einladungen, Prospektverteilung oder Gutscheine für Messe-Eintrittskarten. Kleine Präsente und Überraschungen am Messestand sorgen zusätzlich für Anreize. Nutzen Sie auch die Kanäle über Social Media, Zeitungsanzeigen und PR-Mitteilungen.

Ihr Messestand lockt interessierte Besucher an. Nun gilt es den hohen Erwartungen mit freundlichem und kompetenten Standpersonal gerecht zu werden. Auf diese treffen die Messebesucher zuerst und sind entscheidend für Gespräche, Kontakte und Geschäftsanbahnungen. Der Messestand sollte zu jeder Zeit mit Standpersonal besetzt sein.

Organisieren Sie Ihren laufenden Standbetrieb und klären Sie Fragen wie eine Bewirtung aussehen könnte. Bereiten Sie Berichtsbögen für die Besuchererfassung vor, das vereinfacht Ihnen die Nachbereitung.

Der Auftritt war ein voller Erfolg, Sie und Ihre Besucher sind hochzufrieden. Jetzt folgt eine konsequente Nachbearbeitung. Diese sichert Ihnen nachhaltig und langfristig den Erfolg Ihrer Messepräsenz. Genauso wichtig ist, Ihre neuen Kontakte zu pflegen. Versenden Sie versprochenes Informationsmaterial zeitnah und bleiben Sie am Ball.